Sonntag, 24. April 2016

[Rezension] Nur ein Tag

Titel: Nur ein Tag - Teil 1
Autor/in: Gayle Forman
Verlag: Fischer Verlag
Format: Broschiert
Seiten: 423

Klappentext:
Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt.
Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Sofort knistert es zwischen den beiden. Als freier, ungebundener Schauspieler ist Willem all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihr nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Nach nur einem gemeinsamen Tag wird aus dem Knistern ein Brennen … bis Allyson am nächsten Morgen aufwacht und feststellen muss, dass Willem nicht mehr da ist.


Meinung:
Ich hatte mich schon so auf dieses Buch gefreut und habe mir deswegen auch sofort beide Teile am Erscheinungstag gekauft.
Leider habe ich von mehreren Lesern gehört, dass sie nicht so begeistert von diesem Buch sind und sogar teilweise überlegten dieses Buch abzubrechen..

Trotz all dem habe ich es gelesen und bin nicht mit einer negativen Einstellung an das Buch gegangen, sondern einer neutralen, denn wie wir alle wissen sind die Geschmäcker sehr verschieden.

Zum Glück ist dies auch der Fall.
Zu Beginn war ich sehr gefesselt von der Story und wollte unbedingt, was als nächstes passiert und besonders wie dieser EINE TAG in Paris mit einem Fremden abläuft. Nach dem Aufenthalt in Paris, war ich von der Protagonistin nur noch genervt. Es war wirklich anstrengend ihr Dahinleben mit "anzuschauen". Als sie sich schließlich aufrafft wird die Story auch wieder besser und man freut sich auf die nächsten Ereignisse.Man ist wieder, wie am Anfang, gefesselt von der Geschichte und hofft auf ein Happy End.
Natürlich endet das Buch mit einem gemeinen Cliffhanger.

Ich freue mich sehr auf den 2. Teil! :)
Rezension zu "Und ein ganzes Jahr"

Bewertung:



Hogwarts-Challenge:
Ich ordne dem Buch das Fach "Zauberkünste" zu, da Allyson sich nach dem Trip in Paris komplett zurück zieht und auch nicht mehr gut in der Schule ist. Ebenso hat sie sich in Paris nicht als sich selbst gefühlt, sondern als Lulu. (10 Punkte)
Das zweite Fach wäre "Alte Runen". Allyson spricht Amerikanisch, Mandarin und lernt später Französisch, dennoch rätselt sie oft, was ihr gegenüber gerade gesagt hat, da sie die Sprache eben nicht fließend beherrscht.
Ebenso spricht Willem Niederländisch (Muttersprache), Englisch, Französisch und ein wenig Deutsch. (10 Punkte)
Das Buch hat +394 Seiten, somit wären das zusätzlich 5 Punkte.

Kommentare:

  1. Eine gute Rezension <3
    An dem Punkt - genervt von der Protagonistin - bin ich bei diesem Buch auch angekommen, deswegen habe ich es derzeit noch an der Seite liegen und widme mich anderen Büchern. Ich hoffe, dass ich mich dazu aufraffen kann, das Buch weiter zulesen und mich ebenfalls auf die nächsten Ereignisse zu freuen, wie es bei dir der Fall war :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Süße :*
      Also danach ging es wirklich wieder bergauf ! :)
      wünsche dir viel Spaß beim Lesen :) ♥️

      Löschen