Sonntag, 29. Mai 2016

[Rezension] Und ein ganzes Jahr

Titel: Und ein ganzes Jahr - Teil 2
Autor/in: Gayle Forman
Verlag: Fischer Verlag
Format: Broschiert
Seiten: 364

Klappentext:
Wenn du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du nicht einmal weißt, wie sie wirklich heißt … Als Willem die Augen öffnet, weiß er nicht, wo er gerade ist – Prag, Dubrovnik oder zurück in Amsterdam. Alles, was er weiß, ist, dass er wieder alleine ist und dass er ein Mädchen finden muss, das sich Lulu nennt. Der Tag, den er mit ihr in Paris verbracht hat, hat sein Leben verändert. Er ist sich sicher, dass sie zusammengehören. Willem bereist die ganze Welt, von Mexico bis nach Indien, in der Hoffnung, sie wieder zu treffen. Aber als die Monate vergehen, beginnt er doch an der Macht des Schicksals zu zweifeln …


Meinung:
Da mir der erste Teil "Nur ein Tag" recht gut gefallen hat, musste der zweite Teil natürlich recht zeitnah gelesen werden. Er lag ja immerhin schon bei mir Zuhause.

Der Schreibstil der Autorin, ist wie auch schon im ersten Teil, sehr angenehm und flüssig zu lesen.
Ich war allerdings ein wenig über die Geschichte an sich überrascht, aber auch enttäuscht.
Eigentlich dachte ich, dass man einen kurzen Einblick in das Jahr von Willem bekommt, was er so in der Zeit gemacht hat und man zum Schluss erfährt, wie es mit den beiden weiter geht. In diesem Buch bekommt man natürlich zu lesen, was Willem in all den Monaten getan hat und wo er überall war, aber was aus den beiden wird ist noch immer die Große Frage. Das war für mich der Punkt, der mich ein wenig enttäuscht hat, da ich auf das DANACH so gespannt war.

In dieser Geschichte erfährt unteranderem auch, warum Willem nicht zurück gekehrt ist, was er für Hinweise für Lulu hinterlassen hat und was er alles getan hat, um sie zu finden. Jedoch ist dieses Vorhaben schwieriger als gedacht, denn wie findet man jemanden, von dem man nicht mal den richtigen Namen kennt. Und wie es der Zufall so will, haben die jeweiligen Hinweise der beiden den anderen nie wirklich erreicht. Und dennoch finden sich die beiden, wie man im ersten Teil schon erfahren durfte.
Der Cliffhanger vom ersten Teil, wird natürlich aufgeschnappt, aber nicht sehr viel weiter geführt. Man weiß denn och nicht, was jetzt mit den beiden passiert.
Aber vielleicht erfährt man das in dem Zusatzkapitel, dass man sich per Mail zusenden lassen kann - "und noch eine Nacht"* - ich bin gespannt!

*PS: diese Bonusgeschichte gibt es nur als digitale Ausgabe

Bewertung:



Hogwarts-Challenge:
Ich ordne dem Buch das Fach Zauberkünste zu, da Willem sich durch die Begegnung mit Allyson alias Lulu charakterlich sehr verändert. Er sieht seine Welt ganz anders und dadurch werden seine früheren Beziehungen zu seiner Familie und seinen Freunden besser. Ebenso hat er zum ersten Mal nicht die Schnauze voll von einem Mädchen und sucht immer weiter nach "Lulu". (10 Punkte)
Das zweite Fach wäre Alte Runen.  Willem spricht Niederländisch (Muttersprache), Englisch, Französisch und ein wenig Deutsch. Aber generell hat ein gutes Gespür für Sprachen und lernt diese auch recht schnell. (10 Punkte)

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen meine hübsche Madeline,
    eine tolle Rezension, werd mir das Buch mal merken.
    Ich werde aber jetzt noch 2 Rezensionsbücher lesen und dann lege ich mal eine kurze "Lesepause" ein :)

    Drück dich
    Katha ♥ von Buecher_Bewertungen1

    AntwortenLöschen