Montag, 31. Oktober 2016

[Rezension] Ein Job für Mrs. Grey

Titel: Ein Job für Mrs. Grey: Mission ziemlich impossible
Autor/in: Emily Bold
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Format: eBook
Seiten: 120

Klappentext:
Da in der Kanzlei Annas unmittelbare Enttarnung als Telefonsexgöttin durch den F*****-Harald droht, macht sie sich kurzerhand auf die Suche nach einem neuen Job. Aber das entpuppt sich als ziemliche „Mission Impossible“, denn gute Jobs sind ebenso rar wie Millionäre mit Hang zu ausgefallenen Sexspielchen.

Erst als ihr der mysteriöse (und extrem gut aussehende) Tierarzt Gideon Koch ein unmoralisches Angebot macht, scheint sich für Anna das Blatt zu wenden. Doch das Haar in der Suppe lässt nicht lange auf sich warten. Um in ihrem neuen Job zu bestehen, bräuchte sie dringend ein Quantum Trost – oder die Lizenz zum Töten!


Meinung:
Teil 4 und wieder einmal voll gepackt mit ganz viel Witz!
Da Anna nicht länger für Fot*en Harald arbeiten möchte ist sie auf der Suche nach einem neuen Job, doch das ist gar nicht so einfach, oder vielleicht doch?
Ihr Tierarzt macht ihr ein gutes Angebot, aber irgendwas scheint dort nicht ganz richtig zu sein. Und so begibt sich Anna in ihr nächstes Abenteuer! Auf euch warten wieder einige "Anna-Aktionen" und ganz viel Humor!

Bewertung:



Hogwarts-Challenge:
Dieses Buch passt zum Monatsthema Tierwesen, da Anna nun bei einem Tierarzt arbeitet, der anscheinend auch noch einen illegalen Tierhandel führt. (25 Punkte)
Ich würde dem Buch folgendes Fach zuordnen:
Zauberkunst - Anna denkt, sie wäre eine Spionin. (10 Punkte)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen