Freitag, 23. Dezember 2016

[Rezension] Was sich neckt, dass liebt sich... meistens

Titel: Was sich neckt, dass liebt sich... meistens
Autor/in: Anna Katmore
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
Format: eBook
Seiten: 458

Klappentext:
Chloe
Noch einmal ins Sommercamp? Die haben wohl einen Knall!
Eigentlich sollte ich längst im Flieger nach London sitzen, doch stattdessen hänge ich in der Einöde fest, wo ich ein paar pubertierende Kids im Wald beaufsichtigen muss. Nur wegen eines unbedeutenden Zusammenstoßes mit dem Gesetz… Klasse! Und dann gibt es zusätzlich noch ein kleines, fieses – nicht ganz unsexy – Detail: Justin Andrews, Assistent der Campleitung. Der glaubt doch tatsächlich, er kann mich hier herumkommandieren.

Justin
Ausgerechnet Chloe Summers! Fünf Wochen Ferienlager mit einer Fünf-Sterne-Zicke deluxe.
Leider ist es zu spät, den Sommerjob einfach hinzuschmeißen, und da wir schon einmal hier sind, kann ich auch gleich eine alte Rechnung mit ihr begleichen. Immerhin soll ein Camp doch Spaß machen, nicht wahr? Und den werden Chloe und ich auch ganz bestimmt haben…

Aber was ist, wenn aus einem harmlosen Spiel plötzlich süßer Ernst wird? Die Autorin übernimmt jegliche Verantwortung für eventuell auftretende Sommercamp-Entzugserscheinungen am Ende des Buches. ;-)


Meinung:
Hinweis: Dieses Buch ist ein Spin-off zu der Grover Beach Team Reihe und kann somit unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden. 

Ich habe dieses Buch dennoch Direkt nach der Grover Beach Team Reihe gelesen, da die Personen aus diesem Buch eben auch kleine Rollen in der gesamten Reihe haben und somit für mich einfach dazu gehört und es im Endeffekt die Story ist, die ein wenig auf das Ende von "Katastrophe mit Kirschgeschmack" aufbaut. Dennoch wird man hier über alles wissenswertes aufgeklärt.

Dieses Buch ist wirklich amüsant und man bekommt auf alle Fälle Sehnsucht nach dem Sommercamp! Wer Chloe aus der Grover Beach Team Reihe kennt, weiß wie sie so tickt und kann sich schon mal vorstellen, dass es viel Sickere geben wird. Aber dennoch steckt auch so viel Herz in dieser Geschichte! Also seid gespannt und überrascht euch mit einer etwas anderen Chloe!

Ich kann es ebenso nur empfehlen! :)

Bewertung:



Hogwarts-Challenge:
Dieses Buch passt zum Monatsthema Märchen, da Justin immer wieder der Retter (Prinz) spielt und auch auf gewisse Weise versucht sie (die Prinzessin) zu erobern. (25 Punkte)
Ich würde dem Buch folgende Fächer zuordnen:
Zauberkunst - Chloe verstellt sich, um sich nicht einzugestehen, wie sehr sie eigentlich auf Justin steht. (10 Punkte)
Muggelkunde - Chloe erfährt eine ganze andere "Welt" und fühlt sich wohl. (10 Punkte)
458 Seiten. (5 Punkte)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen