Samstag, 8. April 2017

[Rezension] Anna and the French Kiss

Titel: Anna and the French Kiss
Autor/in: Stephanie Perkins
Verlag: Speak
Format: eBook
Seiten: 400




Klappentext:
🇺🇸Anna is less than thrilled to be shipped off to boarding school in Paris, leaving a fledgling romance behind - until she meets Etienne St Clair. Smart, charming, beautiful, Etienne has it all... including a girlfriend. But in the City of Light, wishes have a way of coming true. Will a year of romantic near-misses end with a longed-for French kiss?

🇩🇪Klopfende Herzen in Paris!
Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafĂĽr muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurĂĽcklassen … Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne fĂĽhrt Anna durch das schöne Paris – und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert – und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat …

Information:
Mein erstes englischsprachiges Buch!
Mein englisch ist wirklich miserabel.. das liegt leider an meinem miserablen Englischunterricht in der Schule.. - Ankreuz-Klausuren in der 10. Klasse und bis zur Mittleren Reife auch keinen Aufsatz geschrieben.. So viel zu meinen Englischkenntnissen.
Aber zurĂĽck zum Buch.

Meinung:
Wie ich soeben mitgeteilt habe, ist mein Englisch nicht besonders gut, doch mit Hilfe meines Kindles war das Buch gar kein Problem. Zu Beginn hatte ich natürlich noch ein paar Schwierigkeiten und musste mich erst einmal an die Sprache gewöhnen und in die Handlung hinein kommen. Das alles ging allerdings recht zügig und so habe ich angefangen das Buch zu lieben und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
Also kann ich euch sagen, dass mich der Schreibstil sowie die Handlung komplett verzaubert hat. Zwar sind fĂĽr mich manche Kapitel innerhalb des Buches ĂĽberflĂĽssig, aber das gibt es ja immer mal wieder.

Dank diesem Buch möchte ich auf alle Fälle weiterhin weitere englischsprachige Bücher lesen und kann das Buch auch denjenigen empfehlen, die in Englisch ebenfalls schlechte Kenntnisse haben.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen